icon / home icon / small arrow right / light News icon / small arrow right / light Hochintensives Licht – Peter Dungl zu Gast bei QS24
01 Mrz 2022 von connyschneider

Hochintensives Licht – Peter Dungl zu Gast bei QS24

Als Leiter der Forschungsgruppe für Photobiomodulation untersucht Peter Dungel die Wirkung von Licht auf Zellen und Gewebe und die Mechanismen, die dem zugrunde liegen. Im Rahmen eines Interviews mit dem Schweizer Kanal QS24 erzählt er, welche Möglichkeiten uns die Therapie mit LED-Licht im Bereich der Wundheilung bietet.

Die Verwendung von hochintensivem LED-Licht hat sich in der regenerativen Medizin als äußerst förderlich erwiesen – Peter Dungel verweist dabei auf mehrere Effekte. So etwa steigert das Rotlicht die mitochondriale Aktivität und stößt dadurch regenerative Prozesse in der Wunde an. Außerdem fördert Licht die Freisetzung von Stickstoffmonoxid im Körper, welches eine wichtige Rolle bei der Regulierung physiologischer Prozesse spielt. Die Chancen, die Lichttherapie folglich bietet, illustriert Dungel mit einem eindrucksvollen Beispiel eines 96-jährigen multimorbiden Patienten: Dessen Fußamputation konnte durch einen drei Monate langen Einsatz kalten Rotlichts vermieden werden.

Der Bericht wurde im Februar auf Q24 ausgestrahlt und ist auf YouTube verfügbar. Dort verzeichnete bereits über 13.000 Zuseher:innen. Mehr Informationen zur Lichttherapie und aktuelle Studien unserer Photobiomodulationsgruppe finden Sie HIER.

a. Peter Dungel zu Gast bei QS24