Nachrichten

Kompetenzzentrum MechanoBiologie: eine tschechisch-österreichische Erfolgsgeschichte

(28.05.2019)

Das Kompetenzzentrum Mechanobiologie ermöglicht grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen österreichischen und tschechischen Instituten und wird im Rahmen eines Interreg Programms gefördert. Zu den drei österreichischen Mitgliedern gehört auch das LBI Trauma. Gemeinsam wird daran geforscht, wie mechanische Kräfte auf Gewebe und Zellen wirken, welche Signale sie in und um die Zellen auslösen und wie sich dadurch die körpereigene Heilung anregen lässt.

Neue Richtlinien für Sepsisstudien – die MQTiPSS gewinnen an Aufmerksamkeit

(30.04.2019)

Die Häufigkeit von Sepsis nimmt weltweit zu. Trotz ständiger Verbesserungen der Diagnose und Behandlung verstirbt noch immer jeder vierte Sepsispatient. Während das Patientenmanagement nach aktuellen Richtlinien organisiert ist, behindert fehlende Standardisierung in präklinischen Sepsisstudien die Umsetzung neuer Forschungsergebnisse in die Klinik. Angesichts schwankender Qualität und widersprüchlicher Daten haben es Wissenschaftler oft schwer, die experimentellen Ergebnisse mit dem derzeitigen Wissensstand über die Pathophysiologie der Sepsis in Einklang zu bringen.

Frisches Blut tut immer gut – Führungswechsel am LBI Trauma

(29.03.2019)

Zwanzig Jahre lang wurde das LBI Trauma von Heinz Redl geleitet, der auf eine beachtliche Karriere zurückblicken kann, die Aufmerksamkeit jedoch lieber weg von sich und hin zur Forschung richtet. „Art is I, Science is We“, sagt schon das Zitat von Claude Bernard an seiner Tür. Und so bemühte er sich auch stets um Gemeinschaft und Kooperation in der Forschungsszene. Seit 2006 koordiniert er etwa den Austrian Cluster for Tissue Regeneration, dem mittlerweile 28 Forschungsgruppen von 11 Universitäten aus ganz Österreich angehören.

Cluster-Meeting 2019 an der Universitätszahnklinik

(18.03.2019)

Vom 11. bis 13. März trafen sich Österreichs führende Experten für Geweberegeneration an der Universitätszahnklinik Wien zum alljährlichen Treffen des Austrian Cluster for Tissue Regeneration. Zwei Tage lang tauschten sich die Wissenschaftler über neueste Ergebnisse und laufende Projekte aus, am dritten Tag präsentierte sich der Cluster der Öffentlichkeit. Dem zahlreich erschienenen Publikum wurden spannende Projekte aus der muskuloskelettalen und dentalen Forschung vorgestellt.

Marcin Osuchowski als Sprecher bei der Eröffnungssession des 9. „Sepsis Update“ International Congress

(07.03.2019)

Dr. Marcin Osuchowski, Leiter der Intensivmedizin-Abteilung und der Sepsis-Gruppe am LBI Trauma, wurde kürzlich als Sprecher am „Sepsis Update“ International Congress 2019 eingeladen. Das Event zu den Themen Sepsis und Multiorganversagen wird vom Who is Who der internationalen Sepsisforschung besucht. Gemeinsam mit Dr. Singer, Dr. Angus und Dr. Weigand wird Dr. Osuchowski Themen rund um das diesjährige Motto „Tribute to Translation“ präsentieren. Insbesondere wird er auf den Nutzen von präklinischen Modellen in der Sepsisforschung eingehen.

Im Auge des Betrachters - Histologiebild gewinnt Fotowettbewerb

(25.02.2019)

Wissenschaft trifft Kunst lautete die Devise bei einem von den MuSkITYR organisierten Wettbewerb. Dabei wurden Bilder aus der muskuloskelettalen Forschung gesucht, die von der Jury nach ihrem künstlerischen Wert beurteilt wurden. Denn, wie es die MuSkITYR selbst formulieren: Wissenschaft ist objektiv. Trotzdem liefert sie immer wieder subjektiv als schön empfundene Bilder. Diesen wollen wir Rechnung tragen.

AuriScaff ermöglicht erstmals gleichmäßige Wiederbesiedelung von Knorpel

(27.01.2019)

Zur Regeneration von artikulären Knorpeldefekten werden patienteneigene Zellen auf einem Biomaterial, dem sogenannten Scaffold, implantiert. Diese Scaffoldmaterialien geben den Zellen nicht nur Halt, sie beeinflussen auch maßgeblich deren Verhalten und die Qualität der neu gebildeten Matrix. Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass derzeit in der Klinik eingesetzt Materialien die Zusammensetzung und Architektur von hyalinem Knorpel nur ungenügend widerspiegeln.

Seiten