Aktuelles

Programmtipp: Radiodoktor - Fortschritte der regenerativen Medizin, 15.04. auf Ö1

(13.04.2021)

Susanne Wolbank, Co-Direktorin des LBI Trauma, wird am 15. April und 16:05 in der aktuellsten Ausgabe der Sendung Radiodoktor auf Ö1 zu Gast sein. Im Rahmen des Ö1-Schwerpunkts "Gewonnene Jahre - Neue Wege ins Alter", wird sie darüber sprechen, wie biotechnologische Verfahren eingesetzt werden können, um nach Verletzungen, Unfällen oder funktionsgestörte Zellen, Gewebe- und Organstrukturen wiederherzustellen.

INKplant: Die Zukunft der regenerativen Medizin liegt im 3D-Druck

(07.04.2021)

19 Partner - Universitäten, Forschungseinrichtungen, KMU, multinationale Konzerne und Krankenhäuser arbeiten in dem mit  sechs Millionen Euro von der EU geförderten Projekt INKplant zusammen. Das multidisziplinäre Team arbeitet daran, durch die Kombination verschiedener Biomaterialien und 3D-Drucktechnologien neue Lösungen für die Herstellung biomimetischer Implantate zu finden.

Wolfgang Holnthoner bei „Mahlzeit Burgenland“ am 25.02.

(07.02.2021)

“Ich verfolge seit längerem den wissenschaftlichen Diskurs bezüglich SARS-Cov-2 und auch der mRNA Impfung und kann gut verstehen, dass es nicht einfach ist, dabei die Übersicht zu behalten.”

Mit diesen Worten eröffnete Wolfgang Holnthoner seinen Kommentar in der Pinkafelder Stadtzeitung, in dem er über die Rolle von mRNA spricht und wissenschaftlichen Diskurs und Konsens erläutert.

Auszeichnung “Researcher of the Month” für Sylvia Nürnberger

(03.12.2020)

 „Researcher of the Month“ der MedUni Wien ist im Dezember 2020 Sylvia Nürnberger, Leiterin der Knorpelregenerations-Gruppe am LBI Trauma. Die Auszeichnung wurde ihr anlässlich der im Top Journal Acta Biomaterialia erschienenen Studie „Repopulation of an auricular cartilage scaffold, AuriScaff, perforated with an enzyme combination“ verliehen.

European Researchers’ Night online – Wir sind dabei!

(20.11.2020)

Die European Researchers’ Night ist ein Mega-Event, das europaweit jedes Jahr zur gleichen Zeit in vielen europäischen Städten stattfindet. Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation wird die Veranstaltung erstmals exklusiv online abgehalten und so haben alle Interessierten auch ohne Anreise ganz bequem von zu Hause die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Das Programm wird in mehreren parallelen Online Kanälen gestreamt.

Nationales Forschungsprojekt gestartet: Implantate zum Knochenaufbau aus dem 3D-Drucker

(16.11.2020)

Für Implantate im Kieferbereich ist oftmals ein Knochenaufbau nötig – dafür werden unter anderem Knochenteile vom Oberschenkel des Patienten entnommen und transplantiert. Derlei Eingriffe belasten vor allem Personen, die sich in keinem guten gesundheitlichen Zustand befinden, da die Infektionsgefahr groß ist und der Heilungsverlauf lange dauert.

µCT Analyse erlaubt Altersbestimmung steinzeitlicher Zwillinge

(13.11.2020)

Auf dem Wachtberg in Krems an der Donau wurden 2005 bei Forschungsgrabungen zwei jungpaläolithische Säuglingsbestattungen entdeckt. Darunter befand sich die 31.000 Jahre alte Doppelbestattung zweier Säuglinge, geschützt durch das Schulterblatt eines Mammuts und gut erhalten. Genetische, morphologische und chemische Untersuchungen konnten die beiden Säuglinge als eineiige Zwillinge identifizieren und ihre kurze Überlebenszeit entschlüsseln.

Seiten