Endothelzell Gruppe

Endothelzellen - Angiogenese

Ob im gesunden oder im kranken Körper - Gefäße spielen eine fundamentale Rolle. Sie transportieren das Blut vom Herzen in den ganzen Körper und leiten die Gewebeflüssigkeit (Lymphe) wieder ab. Zellen, die das Innere dieses röhrenförmigen Systems im Körper auskleiden, nennt man Endothelzellen. Im menschlichen Körper wiegen sie zusammen ca. 1 Kilogramm, und wenn man alle Gefäße in einer Linie aneinanderreihen würde, könnte man die Erde damit zweimal umspannen.

Die Gruppe von Dr. Wolfgang Holnthoner beschäftigt sich mit einer Vielfalt von Aspekten dieses Zelltyps. In der Geweberegenation müssen neue Gefäße zum Sprossen angeregt werden, um Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Künstlich erzeugte Blut- und Lymphgefäße müssen entsprechend charakterisiert werden, um sie in einem entsprechenden klinischen Umfeld einsetzen zu können. Ausgehend von der Isolierung und entsprechender Charakterisierung von Gefäßstammzellen aus dem peripheren Blut spannt sich der Forschungsbogen über die Regeneration mittels Stoßwellentherapie, den Ersatz von fötalem Kälberserum durch humanes Plättchenlysat in der Zellkultur bis hin zur Rolle von Endothelzellen in der Blutgerinnung.

 

Info
Titel: 
BSc
Vorname: 
Marianne
Nachname: 
Pultar
Position: 
Master Student