Marcin Osuchowski als Sprecher bei der Eröffnungssession des 9. „Sepsis Update“ International Congress

(07.03.2019)

Dr. Marcin Osuchowski, Leiter der Intensivmedizin-Abteilung und der Sepsis-Gruppe am LBI Trauma, wurde kürzlich als Sprecher am „Sepsis Update“ International Congress 2019 eingeladen. Das Event zu den Themen Sepsis und Multiorganversagen wird vom Who is Who der internationalen Sepsisforschung besucht. Gemeinsam mit Dr. Singer, Dr. Angus und Dr. Weigand wird Dr. Osuchowski Themen rund um das diesjährige Motto „Tribute to Translation“ präsentieren. Insbesondere wird er auf den Nutzen von präklinischen Modellen in der Sepsisforschung eingehen.

Damit bezieht er sich auf einen kürzlich in drei Top-Journalen publizierten internationalen Konsens für Empfehlungen zur Durchführung präklinischer Sepsismodelle, dem sogenannten Minimum Quality Threshold in Pre-clinical Sepsis Studies (MQTiPSS). Dieser wurde von einer Initiative internationalen Experten, koordiniert von Dr. Osuchowski, im Zuge der Wiggers-Bernard Konferenz in Wien festgelegt und ausgearbeitet. Der Vortrag wird am 11. September im Zuge der Eröffnung „Tribute to Translation 1 – Challenges for Sepsis Research“ stattfinden.