Cluster-Meeting 2019 an der Universitätszahnklinik

(18.03.2019)

Vom 11. bis 13. März trafen sich Österreichs führende Experten für Geweberegeneration an der Universitätszahnklinik Wien zum alljährlichen Treffen des Austrian Cluster for Tissue Regeneration. Zwei Tage lang tauschten sich die Wissenschaftler über neueste Ergebnisse und laufende Projekte aus, am dritten Tag präsentierte sich der Cluster der Öffentlichkeit. Dem zahlreich erschienenen Publikum wurden spannende Projekte aus der muskuloskelettalen und dentalen Forschung vorgestellt.

Dieses Jahr gab es gleich vier neue Bewerber um die Aufnahme in den Cluster:

  • Florien Jenner, Leiterin der Universitätsklinik für Pferde an der Veterinärmedizinische Universität Wien
  • Sébastien Couillard-Després, Leiter des Instituts für Experimentelle Neuroregeneration an der Paracelsus Medical University, Salzburg
  • Michael Fischer, Professor für Gewebe- und Organersatz, Leiter des Zentrums für Experimentelle Medizin an der Donauuniversität Krems
  • Stefan Nehrer, Dekan der Fakultät für Gesundheit und Medizin, Leiter des Zentrums für Regenerative Medizin an der Donauuniversität Krems.

Sie legten ihre hervorragende Forschungsarbeit in eindrucksvollen Vorträgen dar und wurden alle als neue Mitglieder willkommen geheißen. Damit zählt der Cluster nun bereits 28 Forschungsgruppen aus dreizehn Institutionen.

Die Erfolge der Zusammenarbeit können sich sehen lassen. Alleine im vergangenen Jahr gingen über 70 Publikationen aus Cluster-Kooperationen hervor, die Zahl der Spin-Off Companies stieg von sieben auf zwölf.

 

Von links nach rechts: Andreas Traweger, Heinz Redl, Brigitte Hirschegger (verantwortlich für die Organisation des diesjährlichen Meetings - herzlichen Dank!), Reinhard Gruber.

 

Natürlich blieb auch genug Zeit für Networking am Buffet.