LBI Nachwuchs

Einladung zur 1. INTERREG - 6. TERMIS Winterschool 2018 - Verlängerte Early Bird Deadline!

Die 1. INTERREG – 6. TERMIS Winterschool 2018 wird vom 14. bis 17. Jänner 2018 in Radstadt, Salzburg, stattfinden.

Die Veranstaltung trägt den Titel "Mechanobiology in Musculoskeletal Tissue Regeneration - In Vitro/In Vivo Preclinical Models and Imaging". Sie bietet Studenten die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit mit präklinischen (in vitro und in vivo) Modellen sowie in vivo Imaging zu erhalten. Poster-Präsentationen im Zusammenhang mit Themen der Winterschool sind gerne willkommen.
Für reichlich Gelegenheiten zum Networken ist durch Gruppenaktivitäten sowie die Nähe des Hotels zur Skipiste gesorgt.

Call for PhD Scholarship Application

The applications for the Scholarships of the doctoral program in Tissue Engineering, Regenerative Medicine (TERM&SC) & Stem Cells and Doctoral Program in Advanced Therapies for Health (PATH) are now open for the next academic year, 2016/17.

The LBI Trauma is one of the 9 Laboratories that will host PhD students together with 3B´s - UMinho under these programs. The scholarships will be paying the students salary and travelling.

Winterschool 2015

TERMIS/Expertissues/Biodesign/IMCOSS Winterschool 2015

on "Vitro/Vivo Preclinical Models and Imaging in Musculoskeletal Tissue Regeneration" in Radstadt, Salzburg, Austria from January 18th-21th, 2015.
(Address: Hotel Zum Jungen Römer, Römerstr. 18, A-5550 Radstadt, http://www.roemer.at/

Event Details
Datum: 
Sonntag, 18. Januar 2015 - 10:00 bis Mittwoch, 21. Januar 2015 - 12:00
Ort: 
Radstadt - Salzburg - Austria

Bachelorarbeit bei LBI/TU Wien

 
Entwicklung und Anwendung von 3D-gedruckten Bauteilen für biomedizinische Gewebeprozessierung
 
Die Arbeit wird am LBI für exp. und klin. Traumatologie durchgeführt (Prof. Redl) und vom Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (Prof. Stampfl) koordiniert.
Schlagwörter: Geweberegeneration/ 3D-Druck/Biomedizinische Technik
 

Hertha-Firnberg Stelle für Frau Dr. Susanne Drechsler

Der FWF bewilligte im Juni 2014 für Dr. Susanne Drechsler eine Hertha-Firnberg Stelle. Das Hertha Firnberg Programm bietet hervorragend qualifizierten Wissenschaftlerinnen an österreichischen Forschungseinrichtungen die größtmögliche Unterstützung am Beginn ihrer Post-Doc Karriere. In der Sepsis Gruppe von Dr. Marcin Osuchowski wird Dr. Drechsler nun die nächsten drei Jahre die Dynamik des Komplementbausteins C5a in Trauma und Sepsis genau untersuchen.

Internationale Ausschreibung für Gruppenleiter Position

Der Vienna Science and Technology Fund (WWTF) 2014  (http://www.wwtf.at/programmes/) und das Ludwig Boltzman Institut für Experimentelle und Klinische Traumatologie suchen motivierte und erfahrene Jungwissenschafter im Bereich der Knochenregeneration. Gefördert wird eine Stelle als Gruppenleiter. Ermöglicht wird dies durch einen erfolgreich eingereichten Antrag beim WWTF 2014. 

"Achtung Unfall!" - Lange Nacht der Forschung 04.04.2014

Bei der Traumatologie werden Methoden erforscht und entwickelt, um den PatientInnen auf der Intensivstation eines Unfallkrankenhauses noch besser helfen zu können. Das Ludwig Boltzmann Institut für Experimentelle und Klinische Traumatologie (LBI Trauma) zeigt, wie ÄrztInnen starke Blutungen effizient stoppen können oder welche Möglichkeiten sie haben, um die Wundheilung zu verbessern. 

Nachwuchsförderung durch das LBI f. exp. u. klin. Traumatologie

Das Ludwig Boltzmann Institut für experimentelle und klinische Traumatologie unterstüzt aktiv den wissenschaftlichen Nachwuchs in Österreich. 

Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter fördern mit der Vorstellung einiger ihrer Projekte unter anderem die Lange Nacht der Forschung und das Projekt Science on Stage bzw. unterstützen den Science Blog

Außerdem werden jedes Jahr Sommerstudenten eingeladen, an verschiedenen aktuellen Forschungsprojekten teilzunehmen.

Um Chancengleichheit in der industriellen und außeruniversitären Forschung, an Fachhochschulen und in Forschungs- und Technologieschwerpunkten zu schaffen, fördern wir Frauen und Familien und nehmen an dem FEMtech Förderungsprogrammen des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) teil.