Ausschreibung der Leitungsfunktion

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine Forschungseinrichtung mit thematischen Schwerpunkten in der Medizin, den Life Sciences sowie den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und stößt gezielt neue Forschungsthemen in Österreich an. Die LBG betreibt zusammen mit akademischen und anwendenden Partnern aktuell 18 Ludwig Boltzmann Institute und Cluster und entwickelt und erprobt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und nicht-wissenschaftlichen Akteuren wie Unternehmen, dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft. Gesellschaftlich relevante Herausforderungen, zu deren Bewältigung Forschung einen Beitrag leisten kann, sollen frühzeitig erkannt und aufgegriffen werden. In der LBG sind über 600 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Für das Ludwig Boltzmann Institut für Experimentelle und Klinische Traumatologie (LBI-Trauma), welches am Forschungszentrum für Traumatologie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) im Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler in Wien angesiedelt ist, gelangt die Position der Leiterin / des Leiters zur Ausschreibung. Das LBI-Trauma wurde 1980 gemeinsam von der AUVA und der Ludwig Boltzmann Gesellschaft gegründet und ist das Forschungszentrum aller 7 österreichischen Unfallkrankenhäuser und 4 Rehabilitationszentren.
Die Forschungsziele des Instituts liegen in der Verbesserung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen in Traumatologie / Orthopädie und Intensivmedizin. Dies erfolgt einerseits durch eigene Forschungsprojekte im Bereich der Geweberegeneration und Polytrauma / Schock / Sepsis, aber auch durch Auswertung internationaler Forschungsergebnisse und deren praktischer Anwendung innerhalb der AUVA durch klinische Studien und Fortbildungen. Darüber hinausgehend ist das Forschungszentrum an zahlreichen österreichischen und europäischen Forschungsprojekten beteiligt. Durch fächerübergreifende Kooperationen ist das Institut in vielen Feldern der Humanmedizin engagiert.

Für die Leitungsposition wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler mit besonderem Interesse für den translationalen Forschungsansatz des Instituts gesucht.

Kernaufgaben

  • Fachliche und wirtschaftliche Leitung des Ludwig Boltzmann Instituts für Experimentelle und Klinische Traumatologie
  • Kooperation mit allen AUVA Einrichtungen
  • Führung und Karriereentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Fortführung bzw. Weiterentwicklung des Forschungsprogramms
  • Präsentation der Forschungstätigkeiten des Ludwig Boltzmann Instituts in der Öffentlichkeit

Besondere Voraussetzungen für die Bewerbung sind

  • Internationale Erfahrung in Grundlagenforschung, klinischer und translationaler Forschung im traumatologischen Wissensbereich
  • Habilitation (oder vergleichbare Qualifikation)
  • Erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln
  • Managementerfahrung (Personalverantwortung und Budgetverantwortung)
  • internationale Kontakte zu Universitäten, außeruniversitären Forschungsorganisationen und potentiellen Anwendungspartnern
  • Verhandlungssicherheit in Deutsch und Englisch

Der Bewerbung in deutscher Sprache beizulegen sind

  • Curriculum Vitae
  • Nachweis der Qualifikationen

Im Falle einer Einladung zum Hearing ist ein Konzept für die Leitung des Instituts für die nächsten fünf Jahre vorzubereiten, auf Basis des allgemeinen LBG Strategiepapiers, welches zeitgerecht zugesandt wird.

Für die Leitungsfunktion am LBI-Trauma ist ein Jahresbruttogehalt von mindestens 100.000 € vorgesehen.

Bewerbungen sind bis spätestens 30.11.2017 bei der Ludwig Boltzmann Gesellschaft per e-mail an Tanja Bielohaubek (tanja.bielohaubek@lbg.ac.at, LBG Career Center) einzureichen.