Aktuelle Grösse: 100%

Wolfgang Holnthoner als "invited speaker" auf einem Workshop in Rom

Vor kurzem fand an der privaten Universita Campus Bio-Medico di Roma ein Workshop zum Thema "Innovation in Biomedicine: advanced in vitro and in silico models" statt, zu dem Dr. Wolfgang Holnthoner, der Leiter der Endothelzellgruppe, als Vortragender eingeladen war. Ca. 100 Mitarbeiter und Doktoratsstudierenden der Universität wurden in verschiedenen Vorträgen Modellsysteme, die als Alternative zu Tierversuchen vielversprechend sind, nähergebracht. Themen waren unter anderem die Etablierung verschiedener Zellkulturprotokolle, neue Mikroskopietechniken und Computersimulationsmodelle. Der Vortrag von Dr. Holnthoner beinhaltete die künstliche Erzeugung von Blut- und lymphatischen Gefäßen im Rahmen des "Tissue Engineering" und fand großen Anklang vor allem bei den Doktoratsstudierenden. Im Rahmen eines Galadinners auf einem der Hügel, auf denen Rom erbaut wurde, konnten die Vortragenden ihre Erfahrungen austauschen und neue Kooperationen iniitieren.

Website der Universita Campus Bio-medico