Heinz Redl Adjunct Professor an der Universitätszahnklinik

(19.07.2018)

Für Institutsleiter Heinz Redl gibt es dieses Jahr viel zu feiern – seine über 500 Publikationen knackten die 25.000 Zitate-Marke, seit 20 Jahren ist er Leiter des LBI Trauma und seit kurzem auch Adjunct Professor an der Universitätszahnklinik der Medizinischen Universität Wien.

Bei der Inauguration am 4. Juli ging er in seiner Präsentation auf die hervorragende Arbeit des Österreichischen Cluster für Geweberegeneration ein, der vor 12 Jahren unter anderem vom LBI Trauma und der Universitätszahnklinik gegründet wurde. Überhaupt können die beiden Institutionen auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken. An den Kompetenzzentren für Histologie und Hartgewebshistologie sowie am microCT werden jährlich unzählige Proben aufgearbeitet und visualisiert. In zahlreichen gemeinsamen Projekten werden beispielsweise der Einfluss von zirkulierenden miRNAs auf Knochengewebe oder Hydroxyapatitpasten für die Knochenregeneration erforscht.

aus dem Histologielabor: Martius Scarlet Blue Färbung von Knochengewebe

 

Hartgewebshistologie einer verschraubten Platte zur Stabilisierung eines Kochenbruchs

 

Das µCT macht die Integration eines Schraubgewindes im Knochengewebe 3-dimensional mit hoher Auflösung sichtbar.