14. Interdisziplinäres Traumasymposium in Linz

Am 13. und 14. Jänner 2017 fand das 14. Interdisziplinäre Traumasymposium der AUVA in Linz statt. Dieses Jahr stand das Symposium unter dem Titel „Sternstunden der Intensivmedizin“. Verschiedenste Vorträge aus den Bereichen Sepsis, Infektionen oder Trauma-induzierten Gerinnungsstörungen boten ein umfangreiches und interessantes Programm zu den größten Herausforderungen in der Intensivmedizin.

Die Gruppe „Trauma-induzierte Gerinnungsstörungen“ des LBI Trauma war auf dem Symposium mit Vorträgen von Herbert Schöchl, Christoph Schlimp und Martin Ponschab stark vertreten. Themen reichten von komplexen Gerinnungssituationen bei Massivtransfusionen über das Gerinnungsmanagement bei Schädel-Hirn-Trauma zu Praxisbeispielen aus der Intensivmedizin und boten einen großen Überblick über neue Forschungsergebnisse.